Diakon im Bistum Limburg

Diakon Stefan Schäfer






Wählt euch nun Bischöfe und Diakone, würdig des Herrn, Männer, mild und ohne Geldgier und wahrhaftig und erprobt; denn sie leisten für euch ja auch den Dienst der Propheten und Lehrer. Verachtet sie also nicht. Denn sie sind die von Gott ehrenvoll Ausgezeichneten unter euch, gemeinsam mit den Propheten und Lehrern.

[Didache Kapitel 15,1-2]


Bei der Didache (auch "Lehre der zwölf Apostel" oder "Die Lehre des Herrn durch die zwölf Apostel für die Heiden" genannt) handelt es sich um eine frühchristliche Schrift, die in ihrer Entstehung zeitlich auf ca. 150-180 n. Chr. oder bereits 100-120 n. Chr. eingeordnet wird und wahrscheinlich in Syrien verfasst wurde. Es ist die früheste Kirchenordnung der Christenheit. Sie wurde in den ersten christlichen Jahrhunderten unter die kanonischen Schriften gezählt – erst Eusebius von Caesarea (* 260–264 in Palästina; † 337–340, Kirchenleher und „Vater der Kirchengeschichte“) zählte sie unter die unechten Schriften.

"Wo vieles glänzt, ist die Fläche größer, auf die sich Schatten legen kann"
Franz-Peter Tebartz-van Elst, Bischof von Limburg, in seiner Predigt an Fronleichnam 2009




Christlicher Glaube


Glaube und Leben


Sakramente, Kirchenjahr, Liturgie


Diakonat

Woran glauben katholische Christen eigentlich?
Grundgebete
Die 7 Sakramente
Die Geschichte des Diakonats
Kirchengeschichte

Stundengebet-Online
Messdiener
Ein Weg zum Diakonat
Kleine Liturgiegeschichte
Die Bibel online
Gottesdienst
Das kirchliche Amt
Liste der Päpste
Gebete
Die Heiligen des Tages
Lektorat und Akolythat
Ökumene
Kindergebet
Die Eucharistiefeier
Wort-Gottes-Feier



Sonstiges

Terminkalender
Login
Gästebereich
Login
Gästebuch
ist zur Zeit offline